Viele Menschen streben einen makellosen und wohlgeformten Körper an. Meist ist dies mit viel Disziplin und ausreichend Sport sowie einer ausgewogenen Ernährung zu erreichen. Nicht für jeden ist dieser Weg das Richtige, um lästige Fettpolster loszuwerden und gleichzeitig eine geschmeidigere Haut zu erhalten. Eine moderne Schönheitsbehandlung, das Lipofilling (Eigenfett zur Körperformung), verhilft zu einem schöneren Aussehen. Bei dieser Eigenfettbehandlung entnimmt der Arzt das überschüssige Fett von bestimmten Körperregionen und setzt dieses gezielt an anderen Problemzonen ein. Auf diese Weise ist es möglich, zwei Probleme mit einer Behandlungsmethode zu lösen.

Methode der Eigenfett-Transplantation

Beim Lipofilling entnimmt der behandelnde Arzt lebende Fettzellen vom eigenen Körper. Am besten bieten sich Fettzellen vom Gesäß, Bauch oder Oberschenkel an. Weiters sind Fettabsaugungen

  • an den Flanken,
  • Reithosen,
  • Unterschenkel,
  • Oberarme,
  • Rücken,
  • Doppelkinn und
  • Männerbrust

möglich. Weil das Fett vom eigenen Körper stammt, kommt es in der Regel zu keinen Abstoßungen und der Körper nimmt das Gewebe an der neuen Stelle gerne auf.

Von großem Vorteil sind die im Fett enthaltenen Stammzellen. Diese besitzen eine hautverjüngende Wirkung, die sich nach kurzer Zeit bemerkbar macht. Ein weiterer Vorteil, die das Lipofilling bietet, ist, dass der Ausgleich durch das Körperfett zu einem dauerhaften Ergebnis führt. Andere Filler bleiben meist über einen begrenzten Zeitraum, sodass das alte und fahle Gesicht wieder zum Vorschein kommt.

Für wen eignet sich die Eigenfettbehandlung?

Besonders geeignet ist diese Methode für alle Menschen, die sich eine wohlgeformte Figur und ein verbessertes Aussehen wünschen. Mit dieser Behandlung ist ein Volumenverlust im Gesicht kein Problem mehr, sodass ein verjüngtes Aussehen mit Eigenfett machbar ist. Für Hände, die im Alter oder bei einem Volumenverlust knochig erscheinen, hilft diese Methode zu mehr Fülle. Ein anderer Aspekt betrifft ungewollte Fettpolster, die am gesamten Körper auftreten. Das Absaugen verschafft ein erhöhtes Selbstbewusstsein, das zum Tragen eines Bikinis notwendig ist.

Eigenfett-Transplantation bei Dr. Chichakli

Eine Lipofilling-Behandlung bei Dr. Chichakli läuft nach einem bestimmten Schema ab. Im Vorfeld findet ein ausführliches Beratungsgespräch statt, in dem alle Einzelheiten zur Sprache kommen. Anschließend folgen verschiedene Untersuchungen, wie Ultraschall, Blutbild und EKG, die zeigen, ob der Patient für eine OP geeignet ist.

Den Eingriff nimmt der Arzt in einem umliegenden Krankenhaus vor. Für die Operation ist eine Allgemeinnarkose notwendig, die eine Übernachtung im Spital mit sich bringt. Normalerweise halten sich die Schmerzen in einem geringen bis mittlerem Maße. Generell ist mit einer ein- bis zweiwöchigen Ausfallzeit zu rechnen. Nach circa 10 bis 14 Tagen ist der Patient arbeitsfähig. Ärzte empfehlen, sportliche und anstrengende Aktivitäten in den nachfolgenden vier Wochen zu unterlassen.

Über den Autor

Wir von vitalundgesund.at informieren Sie mit interessanten Artikel rund um das Thema Gesundheit. Die Redaktion schreibt Beiträge zu Wellness, Ernährung und vieles mehr.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

 
Datenschutzinfo